Sprache

Sprichweerter

[Sprichwörter]

Die geläufigsten Sprichwörter wie z.B. „Morgendstund hat Gold im Mund“ oder „Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein“ braucht auch der Walliser in der Hochsprache; hingegen hat der Volksmund viele weniger bekannt ins Dialekt übersetzt; daneben gibt es noch eine eher geringe Anzahl Sprichwörter oder Redensarten, die nur lokal vorkommen.

Man kann Sprichwörter nach verschiedenen Gesichtspunkten einteilen; die folgende Gliederung richtet sich nach der Aussage: der lehrhaften Tendenz, dem Erfahrungsschatz.

Wie wirkt das Sprichwort, wie äussert es seinen Erfahrungsschatz . Es lassen sich  fünf verschiedene Gruppen unterscheiden, das Sprichwort wirkt:

  1. durch eine Warnung,
  2. Erfahrung und Beispiel,
  3. durch einen Rat oder Befehl,
  4. in Trost oder Klage,
  5. durch Tadel.

Mehr im Bereich Sprichwörter

Quelle:
  • Volmar Schmid: Das Sprichwort im Walliserdeutschen. Lizetiatsarbeit, Uni Freiburg, 1978
VS, 4.12.11
Zurück zur Übersicht

Interessantes aus dem Bereich Sprache

Verbä und Konjugation

[Verben und Konjugation]

Details

Sprache: Pomatt (Val Formazza)

Walserdeutsch in Oberitalien

Details

Ds Walserditsch in Oberitalie

[Walserdeutsch in Oberitalien]

Details