BauenGebäudeDach

Ablöüf

[Ablauf]

  1. Regenrohr; vgl. Tröüffi; erst in neuester Zeit sind die Häuser mit Regenrinne und Abflussrohr versehen. In der alten Bautradition gab es zunächst überhaupt keine Wasserauffangvorrichtung, das Regenwasser troff (Traufe) vom Vordach auf den Boden (vgl. sprichwörtliche Redensart «…vom Regen in die Traufe kommen». Spöttisch sagt man von einem tollpatschigen Menschen auch: … äss het vam Rägo di Tröiffi üssglaa und ischt diräkt in d Schiissa, «vom Regen unter Umgehung der Traufe direkt in die Scheisse». (Damit bezeichnet man eine Person, der es gelingt, kein Fettnäpfchen auszulassen);
  2. Ablauf; grundsätzlich jeder Abflauf, z.B. Badewanne oder Ablaufrost bei Strassen, Gulli, Riigol.
  3. Verlauf [Id. 3,1113.2]
Volmar Schmid: Kleines Walliser Wörterbuch. Gebäude. Wir Walser, Brig, 2003
VS, August, 2011
Zurück zur Übersicht

Interessantes aus dem Bereich Bauen

Äbihooch

[Ebenhoch]

Details

D'aalt Dorfsaaga va Reckige

[Die alte Dorfsäge von Reckingen]

Details

Gwätt

[Eckverkämmung]

Details