BauenGebäudeBauelemente

Äbihooch

[Ebenhoch]

Ebenhoch, Lawinenbrecher, Lawinenschutz; vgl. Ebihööch, Lowwinuverbuwwig; Schutzwall, Aufschüttung auf der Bergseite des Gebäudes, die bewirkt, dass die Lawine über das Gebäude hinwegfegt. Es gibt hier die verschiedensten Varianten, z. B. stehen die Gebäude auf der Augstbortalpe oder im Nanztal in Einerkolonne, das oberste ist mit einem Äbihooch versehen und die übrigen fügen sich jeweil mit einem kleinen Absatz an das obere an. Eine sehr originelle, aber eher zweifelhafte Lösung habe ich auf Fafleralp gesehen, dort hat jemand sein Gebäude gesichert, indem er die First mit einem Kabel an einen Felsbrocken angebundenhat.

[vgl. «äbig»,Id. 1,42], VS, S. 25
VS, 7. 12. 12
Zurück zur Übersicht

Interessantes aus dem Bereich Bauen

Tach

[Dach]

Details

D'aalt Dorfsaaga va Reckige

[Die alte Dorfsäge von Reckingen]

Details

Kaffemili

[Kaffeemühle]

Details