BauenGebäude

Amboss

Ein Amboss ist eine Unterlage aus gehärtetem Stahl zum umformenden Bearbeiten von meist Eisenmetallen. Er steht normalerweise auf einem Holzblock, was der Dämpfung dient und die optimale Arbeitshöhe ergibt.

In seiner Urform ist er vor allem in Schmiedewerkstätten gebräuchlich, wobei mit einem Hammer das auf dem Amboss liegende, meistens glühende und dadurch weiche Metall durch gezielte Schläge geformt wird. Der Amboss besitzt in der Regel eine typische Form mit (Rund-)Horn und glatter Bahn, die es erlaubt, verschiedene Bearbeitungen möglichst einfach auszuführen. Größere Modelle haben Aufnahmen für weitere Einsteck-Aufsätze, um spezielle Schmiede- oder Treibarbeiten durchführen zu können. (mehr auf Wikipedia)

VS, 11. 2. 2011
Zurück zur Übersicht

Interessantes aus dem Bereich Bauen

Weerter zem Bachhiischi

[Begriffe zum Backhaus]

Details

Pjöüdugrüeba

[Jauchegrube]

Details

Giäbil

[Giebel, Dachgiebel, Giebelwand]

Details