BauenGebäudeStall

Baarma

[Futterkrippe]

Baarmu, vgl. im unteren Teil des Oberwallis auch Baarnu, Baaru; f. ist die Futterkrippe. Sie besteht aus dem Baarmusatz (m.), einem Fundament aus einem Mäuerchen, dessen Fugen mit Kalk ausgestrichen sind. Dieses Fundament wird meistens mit einem Brett oder mit Steinplatten abgedeckt (Baarmubodo. m). Auf dieses Fundament ist ein schräg nach oben ragendes Brett angebracht, der Baarmulado, der eben mit der Stallwand die Krippe bildet. In diesem Brett hat es Löcher (Baarmuloch, n), durch die die Kuhkette gezogen wird. Die Krippe wird duch die Baarmustutt, f (Krippenpfosten) in verschiedene Abteile unterteilt; er ist Teil der Unnerschlacht (Abteil, s.d.).  

Text und Bild: Volmar Schmid, 24. 02. 2010
Zurück zur Übersicht

Interessantes aus dem Bereich Bauen

Walliserhüüs

[Walliserhaus]

Details

Büwwmaterial

[Baumaterial]

Details

Dreschplatz

[Tenn]

Details