FeldarbeitAckerbau

Howwu im kleinen Walsertal (A)

[Einholen des Heus im kleinen Walsertal (A)]

ckerbau hat im Kleinen Walsertal kaum mündliche und keine schriftliche Überlieferung. Auf alten Bildern von Hirschegg sieht man noch kleine Flächen, wo mit großer Wahrscheinlichkeit Erdäpfel angebaut wurden. Dies auch nur zu Notzeiten. Es brauchte dazu keinen Pflug. Diese kleinen Flächen wurden mit Spaten, der Breithaue oder dem Kreuzbickl (auf der einen Seite ein Spitz und auf der anderen eine schmale Haue) bearbeitet. Die wenigen kleinen Ackerflächen sind heute verschwunden. Es gibt nur die Hausgärtlein, wo Hobbygärtner mit Stolz Kohlköpfe, Salat, Gelbe Rüben oder Erdäpfel ziehen. Ein Nachbar meinte einmal, nachdem ich ihn nach dem Befinden seines Gartens fragte: „I haa Choolköpf, dia schlaiffa bi diiner Tür net.“ (Ich habe Kohlköpfe, die du nicht durch deine Türe bringst.)

Autor Tiburt Fritz, Riezlern
Zurück zur Übersicht

Interessantes aus dem Bereich Feldarbeit

Meeju

[Mähen]

Details

Hewwu

[Heuen]

Details

Rüümu

[Säubern der Wiesen]

Details