FeldarbeitWiesen / WeidenBewässern

Suone, Bissä und Wasserleitigä

[Suonen, Bissen, Wasserleitungen]

Suonen sind historische Bewässerungskanäle im Schweizer Kanton Wallis. Diese Wasserleitungen bestehen aus offenen Gräben, die das kostbare Wasser von den Gebirgsbächen - zum Teil auf abenteuerliche Art - auf die trockenen Weiden und Äcker, in die Weinberge oder auf die Obstplantagen bringen. Im französischsprachigen Unterwallis wird eine Suone "un bisse" genannt, im Oberwallis existiert neben dem Begriff Süe/Suon noch der Ausdruck Wasserleita.

Ausführliche Informationen erhalten Sie unter suone.ch

Das Walliser Suonenmuseum in Ayent

VS, 10. 12. 2010
Zurück zur Übersicht

Interessantes aus dem Bereich Feldarbeit

Howwu in Safien (haue, hauä)

[Einholung des Heus in Safien]

Details

Konstruktion und Büüwwiis vane Suone

[Konstruktion und Bauweise der Suonen]

Details

Wallis äs trochnus Alputal

[Wallis, ein trockenes Alpental]

Details