FeldarbeitWiesen / WeidenBewässern

Weerter zem Wässru

[Weitere Begriffe zum Thema Bewässern]

Bewässern: Werkzeuge und Techniken

Auf einer Schautafel im Plykarp-Haus des Kulturweges "Urchigs Terbil" (vgl. http://www.toerbel.ch/kultur/) habe ich die folgenden Begriffe gefunden:

VS, 18.11.11

Schwärba

Die Schwärba reguliert die Wassermenge der Wasserleite und zwar im Gebiet der Fassung (z.B. am Fusse einer Moräne). Dadurch konnte die Wasserleite geschützt werden. Gleich nach der Fassung und manchmal direkt beim Sandchaschto, Geschiebekasten, wurde ein Überlauf konstruiert, der das überschüssige Wasser zurück in den Bach leitete, damit die Wassermenge der Suon nie grössen wurde, als die Wasserfuhre an ihrer engsten Stelle zu führen vermochte. (Information durch Andreas Berchtold, Brig).

VS, 19. 11. 2010
Zurück zur Übersicht

Interessantes aus dem Bereich Feldarbeit

Übersicht

Howwu

Details

Howwu in Vallorcine (F)

[Einholen des Heus in Vallorcine]

Details

Howwu in Triesenberg (FL)

[Einholung des Heus in Triesenberg (FL)]

Details