Handwerk und Tätgkeiten

Schmitt

[Schmied]

Schmied ist die Berufs- und Handwerksbezeichnung für eine Person, deren Hauptaufgabe das Schmieden (Freiform- oder Gesenkschmieden) von Metall in der Einzel- aber auch Massenfertigung ist. Das Gesenkschmieden mit Hilfe von Hohlformen stellt deutlich geringere Anforderungen an die Handfertigkeit des Schmieds als das Freiformschmieden.

Ein Schmied war früher im ländlichen Raum ein Universalhandwerker, der, wenn nötig, auch das Baderhandwerk ausübte. Die Spezialisierung kam erst mit der Bildung größerer Siedlungen, welche steigenden Bedarf einzelner Produkte aufwiesen und so die Fertigung nur weniger Produktvarianten wirtschaftlich ermöglichte. Ein guter Schmied war und ist in der Lage, die Nachfrage größtenteils zu bedienen. Das umfasst neben Gebrauchsgegenständen sowohl Waffen als auch verschiedenste Werkzeuge. Dass die Qualität darunter litt, liegt auf der Hand, doch in früherer Zeit war dies auch in der mangelnden Rohstoffqualität begründet. Als der Handel immer größere Gebiete bediente, spezialisierten sich Schmiedemeister, die vorher ein breites Produktspektrum bedienten. Mit der Gründung der Manufakturen verfeinerte sich die Spezialisierung immer weiter. Ein Schmied erledigte dort in vielen Fällen nur noch wenige Handgriffe. Die damit erlernte Routine erlaubte eine relativ hohe Qualität, die auch, was noch wichtiger ist, kontinuierlich auf demselben Niveau blieb. Dass Schmiedemeister angestellt wurden, ist ein recht spätes Phänomen.

(Quelle: Wikipedia)

Da man in früheren Zeiten alles Metall teuer einführen musste, wurde nur das absolut Notwendige aus Metall hergestellt: Werkzeuge, Messer, Nägel. In jedem Dorfe gab es einen oder mehrere Schmiede, die die notwendigen Gebrauchgegenstände herstellten oder reparierten. Am Beispiel der Dorfschmiede von Reckingen, die Hans Schmidt in seinem Buch "Bsinnscht di nu?" und seinen Zeichnungen einmalig festgehalten hat, möchte ich hier die verschiedenen Begriffe und Techniken des alten Schmiedeberufes wiedergeben.

VS, 3. 2. 2011
Zurück zur Übersicht

Interessantes aus dem Bereich Handwerk und Tätigkeiten

Walchu

[Walken]

Details

Schnapsbrennu

[Schnapsbrennen]

Details

Gloggugiässer va Reckige

[Glockengiesser von Reckingen]

Details