Schafzucht

Begriffa zer Schafhaltig

[Begriffe zur Schafhaltung]

Schaaf, n, Gattungsbezeichnung; traditionelles Nutztier (Id. 8/285ff.)

Wider, m; Widder, männliches Schaf

Bänzji, n; Bänz, m; junges Schaf, Lamm , Chilber oder Frischig

brennjocht, Adj.; die schwarzen Flecken um die Augen- und Mundpartie sind nur schwach miteinander verbunden [IA, I/1983, 36]

Chilber, m; Chilberli, n; weibliches Schaf im Stadium der Geschlechtsreife bis zur 1. Trächtigkeit, also im Alter von 1/2 - 2 Jahre (Id. 3/225)

Chilberlamm, n; junges, Milch säugendes Lamm, vgl. auch Milchlamm (Id. 2/1272)

Frischig, m; junger, verschnittener Widder (vgl. Hammel), (Id. 1/1332)

Lamm, n; jüngste Altersstufe des Schafes, manchmal mit Geschlechtspräzisierung: Wider- oder Chilberlamm

minjocht, Adj. der Kopf ist zwischen den Augen und dem Mund weiss [IA, I/1983, 36]

Owwji, f; Aue, weibliches Schaf meist im Zustand der Mutterschaft; Schaf zusammen mit seinem Lamm / seinen Lämmern (Id. 1.5), zur Präzisierung sagt man manchmal auch Lammerowwji

wangocht, Adj.; der Verbindungsstreifen zwischen Augen- und Mundpartie ist ganz schwarz [IA, I/1983, 36]

Widerlamm, n; männliches Lamm

Äggla, f; Leber oder Lungenegel (Schafparasit)

Brand, m; Brandzeichen

Brandiisu, n; Brandeisen

brännu, V. tr.; brennen, mit dem Brandeisen kennzeichnen

Chämma, f.; Schaf mit weitem Hörner-Bogen

Chlaawo, m; Klaue, Zehe der Huftiere

Dreejer, m; I. Dreher; II. Schaf mit geraden Hörner

Fiertag, m; I. Feiertag; II. Fiertaga, die Tage mit der Alpabfahrt mit Waschen, Prämierung und Scheren der Schafe (um den 22. September, Fest des Hl. Mauritius = Landespatron des Wallis)

franzeslu, V. tr.; Kastration durch Herausschneiden der Hoden

Ghoornoti, n; die Gehörnten; wird fast nur im Plural verwendet, als Substantivierung des Adj. ghoornots, gehörnt

giblaats, Adj.; gebläht

Grisch, m; I. Kleie; II. schwarzweiss geflecktes Schaf

güdligs, Adj. Durchfall haben

Gugger, m; I. Kuckuck; II. Schaf mit engen nach vorne gerichteten Hörnern

heilu, ., tr.; kastrieren

Heillaschtig, m; Gummiband zum Kastrieren

Heilzanga, f; Kastrierzange

jaaggigs, Adj.; brünstig, wird sowohl für Mensch und Tier verwendet

jogglu, V. tr.; Herde (Schafe, Kühe) schnell treiben, hetzen, jagen

kaar, auch kaarte,  Adj.; stark behaart , von „ge-haart“

Kaaretsch, m; I. stark behaart, Mensch oder Tier; II. junger, stuppliger Knabe

lammju, V. tr; ablammen, Gebären bei Schafen

Lidji, n; luftgetrockneter Schafgigot

Lüüss, f; Laus

markieru, V. tr.; markieren, kennzeichnen, zeichnen

Mutta, f; Schaf ohne Horn, es wird dabei nicht zwischen Aue und Widder unterschieden (Id. 4/571)

Oorzeichu, n; Ohrzeichen, persönliche Kennzeichnung am Ohr

Pütz, m; I. Kind, kleingewachsen: Mensch oder Tier II. kleingewachsenes Schaf (Id. 4/2028)

riitu, V. tr.; I. reiten; II. begatten

seicku, V. intr.; urinieren, Vulgärsprache bei Menschen

schäru, V. tr.; scheren

schiissigs, Adj. den Duchfall haben, von „scheissen“

schiissu, V. intr.; den Kot ausscheiden, koten, scheissen

Schlichti, f.; Nachgeburt

Schnäggo, m; I. Schnecke; II. Schaf mit engem Hörner-Bogen

Spettji, n; weibliches Schaf im Alter von 1-2 Jahren

Spriessi, n; Schaf mit graden Hörnern

Stutzer, m; Schaf mit steil gebogenen Hörnern

süügu, V. tr; I. saugen; II. säugen, Milch-Laktation

Tässla, f; Tessel, Holzleistchen mit Hauszeichen als Eigentumsvermerk                                          

tässlu, V. tr. Kennzeichnung mit dem persönlichen (Haus)zeichen

träägunt, Adj.; trächtig

Triichja, f.; Treichel (Kühe, Schafe, Ziegen)

Triichilowwji, n; Aue, Leittier mit Glocke

Triichilriemo, m; Treichelriemen

Tschaaggo, m; Bein, bei Mensch und Tier

tschäggots, Adj. gefleckt, schwarzweiss gefleckt, beim Schaaf oder braunweiss beim Rind

Tschebil, m: Bein, bei Mensch und Tier

Tschüüder, m; I. ungekämmt, verwildert: Mench oer Tier, II. ungepflegtes, schlecht gefüttertes Schaf (Id. 8/278)

Tütti, n; weibliches Schaf

Tschütti, n; I. weibliches Schaf; II. dusseliges Mädchen

Wiggo, m; Widder

Wolletsch, m; I. strubelig, langharig: Mensch oder Tier; gutbewolltes ca. halbjähriges Lamm

Udil, n; ungepflegtes, schlecht gefüttertes Schaf

verricku, V. intr.; verrecken, verenden, elendiglich ableben

zeichnu, V. tr.; markieren, (be-/kenn-)zeichnen

Zächa, f; Zecke

Zoggil, m; I. Klunken im Haar oder in der Wolle; II. minderwertiger Mensch

Vgl. Theler Luzius. Die Schwarznase. Schafrasse des Oberwallis. Buchdruck Mengis, Visp
VS, 1. 9. 2010
Zurück zur Übersicht

Interessantes aus dem Bereich Schafzucht

Schaafzeichnig

[Schafzeichnung]

Details

Widrimärt

[Widdermarkt]

Details

Wallisär Landschaf

[Walliser Landschaf]

Details