Schafzucht

Schaafzeichnig

[Schafzeichnung]

Jeder Schäfer muss, will er im Herbst seine Schafe wieder finden, sie als sein Eigentum kennzeichnen. Dies geschieht auf zwei Arten:

Jeder Schäfer muss, will er im Herbst seine Schafe wieder finden, sie als sein Eigentum kennzeichnen. Dies geschieht auf zwei Arten:

Kerbschrift:

mit dieser Methode wird das Schaf an den Ohren markiert; man schneidet den Tieren sein ganz persönliches Zeichen in ein, z.B. linggs, liibschalb an Gibil; links, auf der Leibseite (hinten) ein Giebel (Dreieck). Grundsätzlich gibt es drei Unerscheidungsmöglichkeiten

  • linggs oder rächts: linkes oder rechtes Ohr
  • öügschhalb oder liibschhalb: Vorder- oder Augenseite, Rück- oder Leibseite
  • dann spielt die Form des Schnittes eine Rolle (vgl. Grafik links): 1. gschpaaltus, gespalten, Schnitt; 2.  Halbmaanot, Halbmond; 3. Gibil, Giebel, Dreieck; 4. Hick/Schnitz, Schnitt, Einschnitt quer zum Ohr (öügsch- oder liibschhalb) ; 5. Wiichil, Winkel, Ecke aus der Ohrspitze (öügsch- oder liibschhalb); 6. gschnootz, geschnitzt, Ohrspitze wird abgeschnitten; 7. Abschaalta/Pfeischter, Viereck (öügsch- oder liibschhalb); 8. Loch, Loch; 9. schreeg obunab/liibschhalb gschnootz, schräges abschneiden der Ohrspitze, schräg zur Leibesseite.

Hornbrand:

diese Zeichnung gilt natürlich vor allem beim Schwarznasenschaf, das ja gehörnt ist. Mit einem glühenden Brandeisen wird dem Tier das Zeichen der Besitzerfamilie eingebrannt. Die Brandzeichen hatten früher im bäuerlichen Haushalt nicht nur für die Schafhaltung, sondern für die gesamte fahrbare Habe eine grosse Bedeutung.

Farbspray:

im Herbst werden die Herden zusammengetrieben und dann im Färrich gschidu (getrennt), d.h. jeder Besitzer markiert seine Schafe vorgängig oder während der Schafscheidi, (Trennung der Gesamtherde in die Herden der einzelnen Besitzer) mit einer eigenen Sprayfarbe.

Quelle:
  • Thele Luzius: Die Schwarznase. Schafrasse des Oberwallis.
VS, 24. 8. 2010
Zurück zur Übersicht

Interessantes aus dem Bereich Schafzucht

Begriffa zer Schafhaltig

[Begriffe zur Schafhaltung]

Details

Wallisär Landschaf

[Walliser Landschaf]

Details

Schwarznasuschaf

[Schwarznasenschaf]

Details