Jahreskreis

Itreellu

[Beschenken der frommen Kinder in der Adventszeit]

Itreellu, eigentlich wörtlich übersetzt, "Einrollen, Hineinrollen"; das Wort bezeichnet das überraschende Beschenkt-werden der frommen (betenden) Kinder wärend der Adventszeit.

Domherr Josef Sarbach schildert uns im Folgenden dieses Itreellu aus seinen Jugenderinnerungen (vgl. Walliser Bote, 30. November, 2010):

Im Haus in der Wichelgasse gab es eine grosse Stube, die mir und einem Vetter und zwei Basen, die «unnini» wohnten, im Vorschulalter viel Platz zum Spielen geboten hat. Diese Stube war denn auch der Schauplatz, wenn das Christkind sich in der Adventszeit zum «Itreelu» anmeldete. Wenn wir die Stube meistens nur am Morgen oder am Nachmittag zum Spielen in Beschlag nahmen, so ersannen die Erwachsenen irgendeinen Grund, um uns für einmal auch am früheren Abend dort einfinden zu lassen. Und genau dann passierte es: Ein Glöcklein war im langen Gang, der zur Stube führte, ganz leise zu hören und erfüllte alle mit äusserster Aufmerksamkeit. Wir Kinder wurden zum Gebet angehalten, und so falteten wir die Hände in Richtung zum Stubenkreuz hin. Unsere Herzchen pochten immer schneller, je näher der Klang des Glöckleins kam. Dann öffnete sich für einen Augenblick die Stubentür um einen Spalt, der nur so breit war, dass ein Papiersack durch ihn hindurch in die Stube geworfen werden konnte. Jetzt gab es kein Halten mehr und alle Frömmigkeit war wie verflogen! Die Kinderaugen sahen nur noch die Nüsse, Mandarinen, Schokoladestängel und Bonbons, die verstreut auf dem Boden lagen. Aber da hörte man noch die Haustür ins Schloss fallen, und das war denn auch das Zeichen dafür, dass das Christkind sich eiligen Schrittes entfernt hatte. Weil aber Dankbarkeit sein muss, öffneten wir die Stubentür und riefen in den dunklen Gang hinein: «Merci, Chrischinli!», ehe wir uns daran machten die Süssigkeiten untereinander aufzuteilen und natürlich auch zu verkosten. Die prickelnde Aufregung, die Innigkeit kindlicher Frömmigkeit und die Freude am Beschenktwerden bleiben unvergesslich.

VS, 30. 11. 2010
Zurück zur Übersicht

Interessantes aus dem Bereich Jahreskreis

Herrgottstag

[Fronleichnam]

Details

Trolini - Schenkeli

[Walliser Fasnachtsgebäck]

Details

Salgescher Chruchtelä

[Fasnachtsgebäck aus Salgesch]

Details