Rechte der Walser

Andere Verträge

Walliser Rechtsquellen

Andere wichtige Dokumente der Walser

Andere Verträge - Schutzbündnisse, Friedensvertrag,  Schiedsvertrag , Lehensbrief, Landfriedensbund- können oft auf die eine oder andere Art und Weise auf diese Muster zurückgeführt werden, oder sind ihnen verwandt. Über andere Verträge orientiert der Abschnitt ' andere wichtige Verträge aus dem 14. Jahrhundert'

Rheinwaldner  Verträge

Schirmvertrag vom 24. Juni 127

Freiheitsbrief vom 10. Oktober 1277

Lehensbrief von 1286

Erblehensbriefe aus dem Lichtenstein und Vorarlberg

Urkunde Triesenberg von 1355

Davos

Lehensbrief der Landschaft Davos 1289

Urkunden und Dokumente aus dem Tirol
Safien

Berner Oberland

Planalp Brienz 1306

Vallorcine

Lehensvertrag von 1264

Süd Walser

Mehr auf walser-cultura.it

Rheinwald : Freiheitsbrief vom 10. Oktober 1277

Waltherus de Vaz stellt den deutschen Siedlern des 'Valle Rheni' einen Freiheits- und Schutzbrief aus

Rizzi, Enrico, Walser Regestenbuch,, Seite 12o

Rheinwald: Lehensbrief vom 1286

Probst Henricus de Grono überträgt namens der Kirche und des Kapitels von S. Johannes und S. Victor einer Gruppe von Siedlern des 'Valle Rheni' das Wald- und Weidland, welches das Kapitel im 'Valle Rheni' besitzt, zu Erblehen.

Rizzi, Enrico, Walser Regestenbuch, Seite 122

Lehensbrief der Landschaft Davos 1289

Diese 'Davoser Freiheiten' werden in späteren Verträgen immer wieder zitiert und sind zumindest für den Raum Graubünden fast so etwas wie ein Vorbild. Lesen sie diese Freiheiten im Volltext.

Lehensvertrag Vallorcine von 1264

Prior Richardus von Chamonix übergibt einer Gruppe von „Theotonicis de Valle Ursina (Vallorcine) die Hälfte des Talstücks von Vallorcine zwischen dem Fluss Barberine, dem Pass von Salenton und der Quelle des Eau-Noire bis an die Grenzen zwischen dem Territorium von Martigny und dem Priorat von Chamonix, in Erbleihe gegen einen Jahreszins von 8 Denaren und 4 Pfund mit der Auflage, dass die Siedler getreue Leute des Priorats werden.

Rizzi, Enrico, Walser Regestenbuch, Seite 313

Lehensvertrag Triesenberg

29. Oktober 1355 in Vaduz

Einige Walser kaufen von den Schaanern einen Teil von Malbun, Gampswald und Staviniel zu einem rechten Erblehen um 8 Pfund Pfennig Konstanzer Münz  nachdem Meinungsverschiedenheiten über Rechte im Alpgebiet zwischen den Parteien durch Vermittlung des gräflichen Ammanns Ulrich von der Lachen bereinigt und, um künftige Zwistigkeiten vorzubeugen, Rechte und Pflichten der Parteien festgesett worden sind.

Rizzi, Enrico, Walser Regestenbuch, Seite 237
Zurück zur Übersicht

Interessantes aus dem Bereich Rechte der Walser

Lehensbrief von Davos

Walliser Rechtsquellen

Details

Erbleihe

Definition der Walliserrechte.

Details

Selbstverwaltung

Definition der Walliserrechte.

Details